Behandlung von Angstpatienten

Bei den meisten Patienten stellt sich ein ungutes Gefühl vor einer zahnärztlichen Behandlung ein. Handelt es sich dabei allerdings um große bis panische Angst, spricht man von einer Zahnarztphobie, auch genannt Dentophobie.

Dies führt dazu, dass Angstpatienten den Besuch beim Zahnarzt so lange hinauszögern
bis die Schmerzen nicht mehr auszuhalten sind. Die Folgen daraus reichen von Entzündungen im Mundbereich über Verdauungsprobleme bis hin zu psychischen Krankheiten.

Wir kennen diese Problematik und stellen uns deswegen seit mehreren Jahren auf unsere Angstpatienten ein, indem wir Ihre Ängste und Sorgen ernst nehmen und Sie dabei unterstützen, Ihre Angst nachhaltig zu überwinden und auszuräumen.

Ziel ist es unseren Patienten eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen und ein langfristiges Vertrauensverhältnis aufzubauen und die Angst auch vor künftigen Zahnarztbesuchen zu nehmen. Ebenso spielen kurze Wartezeiten eine wichtige Rolle. Dank verschiedener neuer Betäubungsarten wie Lachgas oder Lokalanästhesie bis hin zur Hypnose versuchen wir Ihre Behandlung nahezu angstfrei zu gestalten

Als Angstpatient nehmen wir Sie an die Hand – und zaubern Ihnen wieder ein Lächeln auf die Lippen.